image1
logo

Winterliga 2020 4. Spieltag

Winterliga2020Trier

Diesen Samstag haben die Porta Pirates zum 4. und letzten Spieltag der Winterliga 2020 nach Trier eingeladen.

Wir starteten im ersten Spiel gegen Ultimate DeLux. Das Spiel war zunächst ausgeglichen, danach konnten wir aber mit unserer Defense in Spiel finden und konnten das Spiel in der zweiten Hälfte für uns entscheiden.

Nach einem Kaltgetränk ging es gegen Saarbrücken und danach gegen Trier. Sehr positiv fiel auf, dass sowohl Trier als auch Saarbrücken mit vielen neuen Gesichtern aufwarteten. Allerdings machte sich in beiden Spielen bemerkbar, dass wir zwar mit nur 6 Spielern angereist waren, unser unerfahrenster Spieler allerdings erst 5 Jahre Erfahrung hat. Somit konnten wir die beiden Spiele recht eindeutig in unsere Richtung entscheiden. Ein weiterer schöner Aspekt dieses Winterspieltags war, dass nach dem offiziellen Teil noch 3 Spiele mit durchmischten Teams aller Mannschaften gespielt wurden. Das hat den schönen Spieltag nochmal abgerundet. An dieser Stelle auch noch vielen lieben Dank an Trier fürs Ausrichten!

Winterliga 2020 2. Spieltag

Winterliga! Dieser Name war sehr passend an diesem eiskalten Samstagmorgen, als wir am schönen Mainzer Rheinufer entlang Richtung Sporthalle gingen.

Um 10 Uhr starteten wir gegen La Fakers (Lampertheim) ins Frisbee Jahr 2020. Und es ging gut los, sodass wir das heiße Spiel am Ende knapp zu unseren Gunsten entscheiden konnten.
Im nächsten Spiel ging es gegen unsere Nachbarn aus Landau, die Hartplatzhelden. Wir kamen wieder gut in das Spiel rein, aber gegen Ende hatte Landau ein bisschen mehr Power, um den Sieg nach Hause zu bringen. Nach einer längeren Pause und einigen sehr leckeren Crêpes vom Mainzer Jugendteam ging es gestärkt gegen die Luxemburger aufs Feld. Nach einem sehr starken Match und vollem Einsatz auf beiden Seiten gingen die Luxemburger erfolgreich vom Feld. Zum Abschluss des Tages durften wir nochmal gegen die Porta Pirates ran. In einem Spiel, welches von beiden Seiten mit hohem Spirit geführt wurde, hatten wir am Ende das Quäntchen Glück mehr.

Nach diesem schönen Turniertag in Mainz galt es für die meisten von uns, die kurze Heimreise nach Kaiserslautern anzutreten. An dieser Stelle vielen Dank fürs Ausrichten, Mainz.

Winterliga 2020 1

Krönsche Cup 2019

Am Samstag starteten wir, für den ein oder anderen viel zu früh, in ein wunderbares Turnierwochenende, welches in Frankfurt ausgetragen wurde.

Nach einem eher unsicherem Turnier Auftakt gegen Flat Disc Soc. sammelten wir uns neu und gingen hoch konzentriert in die kommenden Spiele. Nach vier weiteren sehr intensiven Spielen schafften wir es am Samstag ungeschlagen als Gruppensieger in das Halbfinale einzuziehen.

Mit Freuden bestritten wir gut ausgeschlafen das harte Match (Spielbeginn 11:30 *___*) gegen die Feldmädchen Mainz (Feldrenner Discsport e.V.). Auch dieses Spiel konnten wir erfolgreich für uns entscheiden und zogen hoch erfreut und auf teilweise wackeligen Beinen in das Finale ein. Unser Gegner waren die Frankfurter PrinzHessinnen (Eintracht Frankfurt Ultimate Frisbee). 
Jetzt war es soweit. Noch einmal alles geben!
Nach einer furiosen ersten Phase mit einer 5:1 Führung erfolgten bereits die ersten Glückwunschbekundungen und die Idee einzelner, bereits nach Hause gehender Spieler, doch Zeit von der Uhr zu nehmen. Leider waren zu dem Zeitpunkt erst 10 Minuten vergangen. Mit dem heraufbeschworenen Unglück (Don’t jinx it!) schaffte es Frankfurt immer näher an uns heran zu kommen und so wurde es plötzlich ein richtig enges, nervenaufreibendes Finale. Wir mussten noch einmal jedes verbleibende Quäntchen Energie in Offense und Defense gegen die immer stärker werdenden Frankfurter aufwenden. Letztlich schafften wir es die 1-Punkt Führung bis zum Ende der Zeit zu retten, mit dem letzten Punkt das Spiel knapp für uns zu entscheiden und zum krönenden Abschluss des „Krönschen Cup 2019“ die funkelnde Trophäe in Form eines spiegelnden Bembels empfangen zu dürfen. 2019 sind wir also weiterhin ungeschlagen!
Diese Leistung zu vollbringen verdanken wir auch den grandiosen Pickups aus Mainz und Landau. Danke hierfür!

Letztendlich möchten wir uns nochmal für das fantastische Turnierwochenende bei den gastgebenden PrinzHessinnen für die tolle Organisation und das spannenden Finale und allen Gegner zuvor für die heißen Spiele bedanken und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen!IMG 20190119 184427 small

Winterliga 2018/2019 3. Spieltag in Trier, 16.02.2019

Als mir die Verantwortung für diesen Bericht übertragen wurde, hieß es „es muss nicht viel sein“. Eine Aussage, die mir am Samstagmorgen als wir - ökonomisch und ökologisch sicherlich zu begrüßen - nur zu fünft in einem Kleinwagen nach Trier aufbrachen, wieder in den Sinn kam.

Der Versuch, die Mitspieler für die Schönheiten der Mosellandschaft zu begeistern, wurde von einer Wolke über dem Fluss vereitelt. Mehr als ein mildes „Naja“ ließ sich für den Blick von der Mehringer Höhe nicht ergattern. Später konnte aber mit der Trierer Innenstadt und leckerem Eis bei Sonnenschein gepunktet werden.

Apropos punkten: Am Anfang lief es ganz gut und wir konnten in knappen Spielen gegen Trier II (ich glaube sie nannten sich Schildkröten) und die Hartplatzhelden aus Landau gewinnen. Dann wurde es noch knapper und wir mussten uns mit dem letzten Pass deLux geschlagen geben. Wiederum mit dem letzten Pass und einem beherzten Sprung in die Endzone sicherten wir uns das verdiente Unentschieden gegen Mainz im letzten Spiel.

Nicht nur die Beine waren am Ende schwer, auch der Kopf war leer. Wir haben es dann doch noch versäumt das obligatorische In-der-Halle-alle-in-Trikot-Teamfoto zu machen. Dafür gibt’s Impressionen vom Frühlingsspaziergang in Trier. Auch mal schön.

 

Winterliga190216

Deutschen Meisterschaft Indoor Süd-West 3. Liga Mixed 2018

Hochmotiviert sind wir Hechte im November zur Deutschen Meisterschaft Indoor Süd-West 3. Liga Mixed 2018 nach Frankfurt gefahren, um unsere blitzartigen Reflexe, unser eisernes Durchhaltevermögen und unsere mönchsgleiche Bescheidenheit im kompetitiven Ultimate unter Beweis zu stellen.
In der Vorrunde hatten wir es direkt mit drei Frankfurter Teams zu tun. In spannenden und intensiven Spielen konnten wir uns in allen drei Derbies gegen Friendly Fire, die PrinzHessinnen und Hakuna Matata durchsetzen.
Den spielerisch erfolgreichen Samstag ließen wir dann bei ein paar kühlen Getränken, Spikeball und einem Diskurs großartiger deutschsprachiger Literatur ausklingen.

Am Sonntag morgen trafen wir im Halbfinale auf die Cultimaters Besigheim. In einem schnellen und auf beiden Seiten starken Spiel mussten wir uns leider den Besigheimern geschlagen geben.
Im kleinen Finale des Turniers trafen wir erneut auf Hakuna Matata. Leider konnten die Frankfurter im Vergleich zum Samstag noch eine Schippe drauflegen und das sehr schöne Abschlussspiel für sich entscheiden.
Trotz der zwei Niederlagen am Sonntag blicken wir gerne auf das Wochenende in Frankfurt zurück und freuen uns ein tolles Turnier gespielt und die Liga gehalten zu haben!
An dieser Stelle auch nochmal vielen Dank an Frankfurt für das Ausrichten!

Eure Hechte

 DM Frankfurt 2018

all-hotmusic
2020  hechte.org