image1
logo

Heidees-Cup 2016

Auch dieses Jahr waren wir wieder auf dem Heidees-Cup.

Der studentische Teil des Teams ist bereits freitags mit dem Spaß-Zug angereist und konnte das Turnier schon abends in vollen Zügen genießen.

Unser erstes Spiel im Pool mussten wir direkt gegen starke Innsbrucker bestreiten. Die bedeutend wacher starteten als wir und dadurch einen Vorsprung ausgearbeitet haben, den wir nicht mehr aufholen konnten.

Das darauf folgende Spiel gegen die U17 Mixed war vor allem durch Turns geprägt und ging mit nur einem Punkt unterschied an die Jugend.

Im letzten Vorrundenpoolspiel gab es für die Hechte eine Premiere. Wir haben zum ersten Mal gegen das Mannheimer Team MAstars gespielt. Wir sind sehr stark gestartet und haben sofort in der Defence eine Zone gestellt. Es dauert einige Punkte bis die Mannheimer in der Lage waren diese zu umspielen und richtig ins Spiel zu finden. Der Endscore war dann nicht so deutlich wie die Anfangsphase vermuten ließ.

Als Gruppendritter trafen wir im nächsten Spiel auf Sugar Mixed, selbst Gruppenerster im eigenen Pool. Ihre Poolspiele haben die Stuttgarter alle souverän gewonnen und uns schwante nichts Gutes. Am Ende konnten wir zwei Punkte machen und die Stuttgarter davon abhalten den Hardcap zu erreichen.  

Bei Milch, Bier und gutem Essen im "Zum goldenen Löwen" haben wir abends unsere Wunden geleckt, bevor es auf die Party ging um den Muskelkater weg zu tanzen.

Samstags morgen konnten wir uns im ersten Spiel trotz der "männlichen Katzen"-Stimmung auf der Line gegen Mainz durchsetzen.

In den darauf folgenden Spiel gegen DISConnection mussten wir uns leider recht deutlich geschlagen geben, was dem Spirit in diesem Spiel jedoch nicht geschadet hat.

Im Spiel um Platz 11 gegen No'way (norwegisches, Team-siehe Foto) ging es nochmal um Alles. In einem packenden Spiel auf Augenhöhe, in dem wir uns alle nochmal komplett verausgaben mussten, konnten die Norweger das Spiel im Universepoint 8:9 für sich entscheiden.

Danke an die Heidees fürs Ausrichten!

 

Hechten 2016

Was für ein starkes Wochenende!

Bei aller bestem Pfälzer-Wetter fanden sich 16 Teams bei uns im beschaulichen Kaiserslautern ein für Kleinfeld-Ultimate sowohl auf Rasen als auch auf Sand. Bereits freitagabends war kein Platz mehr um das Lagerfeuer, da so viele Teams vorzeitig angereist sind. Bier und Stockbrot wurden uns förmlich aus den Händen gerissen.

Trotz langer romantischer Stunden am Lagerfeuer ging samstagmorgens die Vorrundenphase los. Der erste Turniertag fand seinen vorzeitigen Höhepunkt beim Beerrace, das Colorado mit ein wenig Ausdehnung des Regelwerkes für sich entscheiden konnte. Unser staatlich geprüfter Notar Hektor von Hecht ist diesbezüglich auch nicht eingeschritten. Die feuchtfröhliche Party am Abend fand ihr jähes Ende auch erst dann, als die natürliche Beleuchtung am nächsten Morgen zum ins Bettgehen aufforderte. Einer der Anwärter auf den Partysieg konnte problemlos seiner Favoritenrolle gerecht werden. Somit geht der hart erarbeitete Partysieg wieder mal auf die andere Seite des Pfälzer Waldes nach Landau zu den Hartplatzhelden.

Bei Rührei mit Speck konnte sich jeder am Sonntagmorgen für den zweiten Tag rüsten und seine Lebensgeister wecken für die alles entscheidende Überkreuzrunde und den anschließenden Finalspielen. Das Turnier gipfelte in packenden Spielen um Platz 1 bis 4. Das Finale zwischen Colorado und Disconnection war eine geile Abwehrschlacht. Colorado konnte den Turniersieg holen und DISConnection den begehrten Spiritpreis für sich entscheiden.

Abschließend möchten wir uns bei den angereisten Teams bedanken, dass sie das Wochenende zu dem gemacht haben, was es war. Wir hoffen auf zahlreiche spannende Begegnungen in der Outdoor-Saison und auf ein Wiedersehen auf dem Hechten 2017!

Bilder vom Wochenende findet ihr übrigens auf der Hechten-Facebook-Veranstaltung und bald auch auf unserer Homepage.

Pike Power!

Eure Hechte

1. Colorado
2. Disconnection
3. Frisbee Fieber Gießen
4. Mierda Wehrda
5. Maultaschen - Ultimate Tübingen
6. FrissdieFrisbee Geretsried
7. Flying Igels Stuttgart
8. Porta Pirates
9. Hecht heftig
10. ULMtimates
11. Heidees
12. Hechte
13. The Shooting Saars - Ultimate Frisbee Saarbrücken
14. Hartplatzhelden
15. PrinzHessinnen
16. Camp10 - Ultimate Frisbee Team

2. Liga Open Süd-West

HECHTE SCHAFFEN DEN AUFSTIEG IN DIE 1. LIGA OPEN INDOOR

Am 27. & 28.02. 2016 fand die zweite Liga im Ultimate Frisbee in der offenen Spielklasse in Frankfurt statt. 12 Mannschaften kämpften um den Aufstieg in die erste Liga.

Mit einem souveränen Spiel und viel Erfahrung auf der Line kämpften wir uns ungeschlagen bis ins letzte Spiel um den 1. Platz gegen „Ars Ludendi“ aus Darmstadt. Gegen die Knife-Würfe der Darmstädter fanden wir zunächst keine Mittel und Darmstadt führte schnell mit 4 zu 1. Durch hohen Druck in der Defence und einem sicheren Aufbauspiel in der Offence konnten wir uns jedoch steigern und holten kurz vor Schluss den Ausgleich zum 12-12. Den letzten Punkt machten aber die Darmstädter und kürten sich mit dem 13-12 zum Meister der zweiten Liga.

Da Platz 1. und 2. aus der 2. Liga aufsteigen, freuen wir uns darüber nächstes Jahr wieder in der 1. Liga antreten zu dürfen. 

Pike Power

Live-and-Let-Dive - Tübingen

Am 8.3.16 waren wir in Tübingen auf dem Eintagesturnier bei den Maultaschen. Trotz guter Leistung konnten wir leider nur ein Spiel gewinnen.

Wir danken den Maultaschen fürs Ausrichten.

Hier gibts noch mehr Fotos.

Live-and-Let-Dive-Tübingen4.jpg

 

5. ULMtimativer Spatzenrabatz

Eilmeldung: HECHTE holen ersten Turniersieg 2016
 
Am vergangenden Wochenende fand in Ulm der 5. ULMtimative Spatznrabatz  statt. In der Vorrunde mussten wir uns lediglich FrissdieFrisbee Geretsried geschlagen geben. Am Abend auf der Neon Party konnten wir eine fast ebenso gute Leistung wie auf dem Feld abrufen :-P.
 
Im Upper Pool am Sonntag standen dann noch die beiden Spiele gegen die besten Teams aus dem anderen Vorrundenpool an. In zwei schönen Spielen gegen die Ulm-Team-Mates (EX-Ulmer) und Passau haben wir uns mit zwei Siegen fürs Finale qualifiziert.
 
Im Finale bekamen wir es wieder mit FrissdieFrisbee Geretsried zu tun. In einem spannenden, anstregenden, engen und fairen Finale konnten wir uns am Ende ganz knapp mit 9:8 durchsetzen.
 
Vielen DANK an die ULMtimates fürs Ausrichten! Euer Turnier ist für uns Hechte immer ein Höhepunkt der Indoorsaison.
 
 
2019  hechte.org